Zeitschriftenarchiv der "Gerbergasse 18"

Heft 101 - Ausgabe IV/2021

-

« zurück

 

TITELTHEMA AKTEN

03 Gabriele Stötzer – Nachwirkungen der Akten
Der lange Arm der Stasi
07 Reinhard Buthmann – Offener Aktenstreit
Das Ende einer Behörde
11 Jochen Staadt – Überführt
Die MfS-Unterlagen sind endlich im Bundesarchiv
16 Micha Ebeling – Die Große Suchmaschine
Oder: Alles Stasi – außer Mutti
19 Christian Booß – Wie eine heilige Kuh geschlachtet wurde
Zum Untergang der Stasi-Unterlagen-Behörde und ihrer teilweisen Wiederauferstehung im Bundesarchiv
23 „Ich muss lesen können, schwarz auf weiß“
Ein Gespräch mit dem Pfarrer und Bürgerrechtler Roland Geipel über Rolle und Bedeutung der Stasi-Akten
29 Daniel Börner – „Wie vor den Kopf geschlagen“
Der Eingriff in Biografien wirkt bis heute nach
33 „Dieses ganze Archiv ist ein Gegenentwurf“
Ein Gespräch mit Frank Ebert von der Robert-Havemann-Gesellschaft über die Besetzung der Stasi-Zentrale 1990 und die
Herausforderungen für ein Oppositionsarchiv heute
38 Christoph Stamm – Erinnerungen an Mut und Freiheitskampf
Perspektiven der Sicherung von Selbstzeugnissen des Widerstands im Archiv der DDR-Opposition
der Robert-Havemann-Gesellschaft


ZEITGESCHICHTE
44 Andrea Brinckmann – Zwischen humanitärem Ehrenamt und staatlicher Lenkung
Das Rote Kreuz in der DDR
50 Julia Gül Erdogan – Zwischen Bastlerkultur und subversivem Technikgebrauch
Hackerkulturen der Bundesrepublik und der DDR


ZEITGESCHEHEN / DISKUSSION
55 Karl-Heinz Bomberg – Seelische Narben
Freiheit und Verantwortung in den Biografien politisch Traumatisierter der DDR
60 Claudia Nachtwey/Patrick Hoffmann/Mira Keune – 30 Jahre – 30 Lieben
Eine Sonderausstellung des Grenzlandmuseums Eichsfeld zeigt deutsch-deutsche Geschichte in Liebesgeschichten
64 Daniel Börner – Angriffe auf die Erinnerung und die Zivilgesellschaft
Die Liquidation der Menschenrechtsorganisation Memorial in Russland


REZENSIONEN
66 Bettina Köhler – Die Arbeit der Anderen
Prostitution war kein Geheimnis in der DDR
69 Daniel Börner – Überforderte Steuermänner
Kontrollwahn und Überwachungsutopien einer deutschen Geheimpolizei

 
 
© Geschichtswerkstatt 2021