Zeitschrift „Gerbergasse 18“

Über die Zeitschrift:

Unsere Thüringer Vierteljahresschrift für Zeitgeschichte und Politik "Gerbergasse 18" ist eine publizistische Plattform, die sich speziell und differenziert mit der regionalen und überregionalen Aufarbeitung der DDR-Geschichte und der SED-Diktatur befasst. Dabei steht jeweils ein Schwerpunktthema im Mittelpunkt der Betrachtungen, an das sich die ständigen Rubriken Zeitgeschichte, Zeitgeschehen und Rezensionen anschließen.

Die "Gerbergasse 18" wird von der Geschichtswerkstatt Jena e. V. in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegeben.

 

Aktuelle Ausgabe:

Cover Heft 79

Ausgabe 2/2016 (Heft 79) mit dem Schwerpunkt "Stützen der Diktatur"

Weitere Informationen zum Heftinhalt und Leseproben sind hier abrufbar.

Die aktuellen Ausgaben der "Gerbergasse 18" sind auch in der Zeitschriftendatenbank von "H-Soz-Kult", der führenden Informations- und Kommunikationsplattform für Historikerinnen und Historiker im Internet, erfasst.

 

Inhalts- und Autorenregister:

Das Inhalts-und Autorenregister der "Gerbergasse 18" von Heft 1 bis 73 (Stand: 2. Februar 2015) steht hier als Download zur Verfügung.

 

Autorenhinweise:

Unsere Hinweise für Autoren/innen finden Sie hier als Download. Für Rückfragen steht die Redaktion gerne zur Verfügung.

 

Erscheinungsweise:

Die "Gerbergasse 18" erscheint vierteljährlich.
Heftpreis: 3,50 €
Jahresabonnement: 14,00 € (inkl. Versand)

Ausgaben der "Gerbergasse 18", die älter als zwei Jahre sind, geben wir zum reduzierten Preis von 1,00 EUR pro Exemplar ab. Ein Komplettsatz mit allen noch verfügbaren Ausgaben und Sondernummern kostet gegenwärtig 50,00 € (inkl. Versand im Inland). Leider sind die Hefte 1-9, 22, 24, 27-28 und 64 bereits vergriffen.

Die Bestellung von Einzelheften oder auch Abonnements ist über das Kontaktformular möglich.

 

Verkaufsorte in Jena:

Verkaufsorte außerhalb Jenas:

 
 
© Geschichtswerkstatt 2016